Global Studies-Kurs auf Exkursion im Norden

Der Global-Studies-Kurs der WGJS1 besuchte vom 17. - 18.06. die Hansestadt Bremen und das Klimahaus in Bremerhaven mit unseren Fachlehrern Frau Thomas und Herrn Budig.

Nach unserer Zugfahrt bezogen wir unser kleines Hostel in der Innenstadt von Bremen. Daraufhin besichtigten wir einige Sehenswürdigkeiten in Bremen, wie die Bremer Stadtmusikanten und den Bremer Dom.  Am späten Nachmittag erlebten wir eine Hafenrundfahrt auf der Weser. Neben den kleinen Gässchen und alten Häusern rund um den Marktplatz zeigte Bremen während der Schiffsfahrt seine wirtschaftliche und historische Seite. Uns begegneten viele alte Fabriken, kleine Containerterminals und historische Gebäude. Außerdem lernten wir viele neue Aspekte der damaligen und heutigen Transportschiffsfahrt kennen.

Nach dem WM-Spiel und einem tollen Abend in Bremen fuhren wir mit dem Zug am nächsten Morgen weiter nach Bremerhaven. Am Klimahaus angekommen, erhielten wir eine kurzweilige Einführung über die Entstehung und den Bildungsauftrag des architektonisch interessanten Museums:  nämlich den Schutz und Erhalt der Erde durch Aufklärung über die verschiedenen, sensiblen Klimazonen unserer Welt. Die Reise führte uns durch die verschiedenen Regionen der Welt, entlang des Längengrades 8° Ost. Sie begann und endete in Bremerhaven und leitete uns durch die polaren, gemäßigten und tropischen Klimazonen. In jeder Zone wurde am Beispiel von einer Familie die Kultur der verschiedenen Länder vorgestellt und das jeweilige Klima künstlich nachgestellt. Unterstützt wurde dies durch lebendige klimatypische Tiere, wie Insekten, Fische, Reptilien und kleine Säugetiere.

Besonders gut gefallen haben uns die Antarktis mit Eis, Kälte und Schnee und Samoa mit seinen paradiesischen Stränden und einer ausgefallenen, bunten Unterwasserwelt. Zusätzlich biete das Klimahaus eine Wettershow und Spiele zu nachhaltigen Themen an, die die Hauptausstellung thematisch unterstützen.  Am Ende unserer Exkursion angelangt, verließen wir Bremerhaven und setzten uns wieder in den Zug Richtung Heimat.

Die Exkursion gefiel uns sehr gut und die Stimmung in der Gruppe war toll. Außerdem brachte uns das Klimahaus neue kulturelle, wirtschaftliche und soziale Aspekte bei und thematisierte auch das Thema „Umweltschutz“.

Wir hoffen, dass auch nachfolgende Global- Studies Kurse auf Exkursion gehen können. Wir als Kurs sind zusammengewachsen, hatten  viel Spaß mit unseren Lehrern  und haben dabei echt was gelernt. 

Bilder in neuem Tab ansehen:

News Beiträge
Aktuelles

125 erfolgreiche Abiturienten am Wirtschaftsgymnasium

Theater AG der KSOG begeistert Publikum mit "Die Welle"

Zonta-Club Offenburg-Ortenau vergibt Preis an Schülerin der KSOG

Bildungspartnerschaft zwischen Kaufmännischen Schulen und EDEKA Südwest unterzeichnet

Dankesbriefe aus Chile und Peru für die Spenden unseres Weihnachtsbasars

Die KSOG bieten sechsjähriges Wirtschaftsgymnasium an - Eine ehemalige Schülerin berichtet

Zwei Klassen der KSOG sind nun Profis in Sachen Vermögensaufbau

Pressestimmen zu unserem Weihnachtsbasar

Spiegel-Journalist Takis Würger liest aus seinem Buch in den Kaufmännischen Schulen

IHK zeichnet KSOG-Absolventin Ann-Kathrin Laug mit zwei Förderpreisen und als Landessiegerin aus

24 Abiturienten mit einer Eins vor dem Komma

Abschlussfeier unserer Abiturienten

117 Abiturienten am Wirtschaftsgymnasium

Der Traum hat sich erfüllt - Syrische Großfamilie findet eigene Wohnung

Großer Dank aus Südamerika für die Unterstützung mit dem jährlichen Weihnachtsbasar

Die Abiturprüfungen an den KS-OG haben begonnen

Einladungen zum Schnupperstudium an der Hochschule für Technik Stuttgart und an der Fakultät für Physik und Astronomie Uni Heidelberg

Schüler des Wirtschaftsgymnasiums erhält Stipendium als "Talent im Land"

Ein Budgetplan gegen die Verschuldung - Präventionsprojekt für SchülerInnnen

Zielvereinbarung der Kaufmännischen Schulen mit Regierungspräsidium

Stärkung der Naturwissenschaften - KS OG erhalten vom Fonds der Chemischen Industrie 2500 Euro

Wege nach der (Fach-)Hochschulreife

Adventsbasar war gut besucht - Seit mehr als drei Jahrzehnten veranstalten die Kaufmännischen Schulen ihren großen Benefiz-Weihnachtsbasar

Kreisschulzentrum nimmt lang ersehnten Bau D in Betrieb

123- mal Freude nach dem Abi - Absolventen des Wirtschaftsgymnasiums verabschiedet

123 bestehen das Abi am Wirtschaftsgymnasium

Besuch einer Offenburger Delegation bei französischer Partnerschule L.P. Camille Schneider zum Tag der Offenen Tür

Pressestimmen zu unserem Weihnachtsbasar

Pressestimmen zur Theateraufführung

IHK Preisträger 2015

Pressestimmen zu Richtfest Bau D und Flüchtlingssituation