Abiturienten des WG feiern ihren Abschluss

Den roten Teppich ausgerollt hatten die Abiturienten des Wirtschaftsgymnasiums Offenburg bei ihrem Abiball in der Mörburghalle in Schutterwald. „We love to ABItain you“ lautete das glamouröse Motto des Jahrgangs 2015, der den bunten Abend damit eröffnete, zahlreiche Luftballons mit Zukunftswünschen in den abendlichen Himmel zu entlassen.

Bevor jedoch weiter die Unterhaltung der zahlreichen Gäste im Vordergrund stand, wurden die Leistungen der letzten Spielzeiten gewürdigt. Erfreut konnte Abteilungsleiter Klemens Oßwald im Rahmen der Zeugnisübergabe berichten, dass der Gesamtschnitt des Jahrgangs, in dem 129 Schülerinnen und Schüler erfolgreich ihre Abiturprüfung ablegten, mit einem Notenschnitt von 2,5 den erfolgreichen Trend der letzten Jahre bestätigte. Zahlreiche Schüler durften sich neben ihren Zeugnissen auch noch zusätzlich über Buchpreise, Lobe oder Urkunden für besonderes Engagement neben dem eigentlichen Unterricht  freuen. Den begehrten Scheffelpreis erhielt in diesem Jahr Beatrix Buchholz. Mit ihrer launigen Rede, die, angelehnt an das Abimotto, die letzten „Drehjahre“ Revue passieren ließ, sorgte sie für einige Lacher unter den anwesenden „Hauptdarstellern“. 

Aber auch nachdenkliche Anstöße fehlten nicht. Schulleiter Thomas Rahner wies in seiner Ansprache darauf hin, dass die heutige Jugend, die so oft polemisch als stromlinienförmig und angepasst beschrieben wurde und werde, keineswegs so eindimensional sei. Das würden Studien zeigen,  aber auch die Begegnungen mit den Schülern selbst, die er aufforderte, sich ihre Individualität und Ideale weiter zu bewahren. Kritisch zeigte sich ebenfalls Maximilian Franz, neben Oliver Droste einer von zwei Schülern, der die Traumnote 1,0 verbuchen konnte, bei seiner Abirede, die er zum Anlass nahm, davor zu warnen, das System Schule zu sehr in eine Richtung zu drängen, in der nur Wirtschaftskompatibilität zähle, so dass den Schülern notwendige Freiheiten und Möglichkeiten nicht mehr zugestanden würden.

Selbstverständlich konnten die Organisatoren auch mit einem ausgiebigen Showteil aufwarten. Mit zum Teil großen Emotionen nahmen die Klassenlehrer, aber auch einige ausgewählte Schüler den erstmals verliehenen „Rahner“ entgegen und stehen nun vor der schweren Aufgabe, zu Hause einen angemessen Platz für das 30 Zentimeter große Abbild des Schulleiters zu finden. Nur zu einem Trostpreis reichte es dagegen für das Lehrerteam bei „Schlag den Lehrer“, einer Variante des Raabschen Erfolgsformats. 

Für den Actionhöhepunkt sorgte die Parkourtruppe Movement Offenburg, zu der auch Abiturient Maximilian Franz gehört, die auf der Bühne eine imposante Kostprobe ihres akrobatischen Könnens ablieferte. Sollten die nun ins Leben entlassenen Abiturienten die kommenden Aufgaben ähnlich kraftvoll, lässig und elegant angehen, sollte ihnen vor der Zukunft nicht bange sein. 

 

 

 

Bilder in neuem Tab ansehen:

News Beiträge
Aktuelles

Unser Weihnachtsbasar war wieder sehr gut besucht - Einige Pressestimmen

Ein Abschied mit Wehmut

Fachkräfte stark gefragt - Durch Praktika bei Kooperationspartnern Einblicke in die Arbeitswelt erhalten

Berufsfachschule erfolgreich beendet

125 erfolgreiche Abiturienten am Wirtschaftsgymnasium

Theater AG der KSOG begeistert Publikum mit "Die Welle"

Zonta-Club Offenburg-Ortenau vergibt Preis an Schülerin der KSOG

Bildungspartnerschaft zwischen Kaufmännischen Schulen und EDEKA Südwest unterzeichnet

Dankesbriefe aus Chile und Peru für die Spenden unseres Weihnachtsbasars

Die KSOG bieten sechsjähriges Wirtschaftsgymnasium an - Eine ehemalige Schülerin berichtet

Zwei Klassen der KSOG sind nun Profis in Sachen Vermögensaufbau

Pressestimmen zu unserem Weihnachtsbasar

Spiegel-Journalist Takis Würger liest aus seinem Buch in den Kaufmännischen Schulen

IHK zeichnet KSOG-Absolventin Ann-Kathrin Laug mit zwei Förderpreisen und als Landessiegerin aus

24 Abiturienten mit einer Eins vor dem Komma

Abschlussfeier unserer Abiturienten

117 Abiturienten am Wirtschaftsgymnasium

Der Traum hat sich erfüllt - Syrische Großfamilie findet eigene Wohnung

Großer Dank aus Südamerika für die Unterstützung mit dem jährlichen Weihnachtsbasar

Die Abiturprüfungen an den KS-OG haben begonnen

Einladungen zum Schnupperstudium an der Hochschule für Technik Stuttgart und an der Fakultät für Physik und Astronomie Uni Heidelberg

Schüler des Wirtschaftsgymnasiums erhält Stipendium als "Talent im Land"

Ein Budgetplan gegen die Verschuldung - Präventionsprojekt für SchülerInnnen

Zielvereinbarung der Kaufmännischen Schulen mit Regierungspräsidium

Stärkung der Naturwissenschaften - KS OG erhalten vom Fonds der Chemischen Industrie 2500 Euro

Wege nach der (Fach-)Hochschulreife

Adventsbasar war gut besucht - Seit mehr als drei Jahrzehnten veranstalten die Kaufmännischen Schulen ihren großen Benefiz-Weihnachtsbasar

Kreisschulzentrum nimmt lang ersehnten Bau D in Betrieb

123- mal Freude nach dem Abi - Absolventen des Wirtschaftsgymnasiums verabschiedet

123 bestehen das Abi am Wirtschaftsgymnasium

Besuch einer Offenburger Delegation bei französischer Partnerschule L.P. Camille Schneider zum Tag der Offenen Tür

Pressestimmen zu unserem Weihnachtsbasar

Pressestimmen zur Theateraufführung

IHK Preisträger 2015

Pressestimmen zu Richtfest Bau D und Flüchtlingssituation