Ausflug zu deutsch-französischer Berufsbildungsmesse nach Strassburg

Am Freitagmorgen des 16. November 2012 trafen wir uns alle - zugegebener Maßen noch etwas verschlafen - am Offenburger Bahnhof ein, um gemeinsam als Französischkurs eine deutsch-französische Berufsbildungsmesse in Straßburg zu besuchen.

Nach nur einer halben Stunde Zugfahrt später überquerten wir den Rhein und waren damit bei unseren Nachbarn und gleichzeitig an unserem Ziel. Nach einer kleinen Strecke mit der Straßenbahn, gelangten wir zum deutsch-französischen Forum, zum Forum franco-allemand im Palais des Congrès. Nach einer kurzen Lagebesprechung wurden wir auf die Messestände losgelassen, um uns selbstständig zu informieren.

Auf der Messe war wirklich alles vertreten, sowohl von französischer als auch von deutscher Seite. Von Norden bis Süden waren alle möglichen Ausbildungsbetriebe, Fachhochschulen und Universitäten anwesend. Von Sprachen über Technik bis Geisteswissenschaften – keine Wünsche blieben offen.

Um eine Veranstaltung gemeinsam besucht zu haben, trafen wir uns alle um 11.00 Uhr in einem kleinen Sitzungsraum, wo eine Präsentation zum Thema „Arbeiten und Reisen in Frankreich“ in französischer Sprache abgehalten wurde. Nun ja, die PowerPoint- Präsentation an sich war nicht schlecht, sie enthielt viele interessante Fakten über die Situation am französischen Arbeitsmarkt und die aktuelle Wirtschaftslage. Doch die Dame, die alles präsentierte, ratterte die Fakten Wort für Wort so runter, dass man sich plötzlich in der Position des Lesers anstatt des Zuhörers wieder gefunden hat.

Danach ging‘s weiter im Programm und wir gingen noch einmal auf Informations- und Flyerjagd. Die Vertreter der Stände waren äußerst freundlich, professionell und geduldig im Umgang mit uns. Da sie zum Glück oft zweisprachig waren, hatten wir auch keine Probleme damit, sie zu verstehen, wenn sie uns etwas zum Thema Bewerbungsfrist und Co. erklärten und wir es auf Französisch nicht ganz verstanden.

Am Ende des Tages setzten wir uns zufrieden, aber auch reichlich müde zusammen mit anderen Altersgenossen auf die große Treppe im Palais des Congrès. Dort warteten wir auf das Signal zum Aufbruch Richtung Heimat und damit auch Richtung Wochenende. Per Straßenbahn ging es dann wieder quer durch die Stadt zurück zum Bahnhof. Und ebenso pünktlich, wie wir uns am Morgen in Offenburg getroffen hatten, trafen wir uns nun am Bahnsteig in Strasbourg, um von einer netten Passantin das Gruppenfoto, das ihr hier sehen könnt, schießen zu lassen.

Franziska Schappacher, Französisch (A)-Kurs, JS2

Bilder in neuem Tab ansehen:

News Beiträge
Wirtschaftsgymnasium

125 erfolgreiche Abiturienten am Wirtschaftsgymnasium

Zonta-Club Offenburg-Ortenau vergibt Preis an Schülerin der KSOG

Bildungspartnerschaft zwischen Kaufmännischen Schulen und EDEKA Südwest unterzeichnet

Die KSOG bieten sechsjähriges Wirtschaftsgymnasium an - Eine ehemalige Schülerin berichtet

Pressestimmen zu unserem Weihnachtsbasar

Spiegel-Journalist Takis Würger liest aus seinem Buch in den Kaufmännischen Schulen

24 Abiturienten mit einer Eins vor dem Komma

Abschlussfeier unserer Abiturienten

117 Abiturienten am Wirtschaftsgymnasium

Die Abiturprüfungen an den KS-OG haben begonnen

Schüler des Wirtschaftsgymnasiums erhält Stipendium als "Talent im Land"

123- mal Freude nach dem Abi - Absolventen des Wirtschaftsgymnasiums verabschiedet

123 bestehen das Abi am Wirtschaftsgymnasium

129 erfolgreiche Abiturienten am WG

WG Offenburg mit bestem Abimotto

Erfolgreiche Abiturienten am WG Offenburg

Nano-Truck an den Kaufmännischen Schulen

Sicherheitschef des Europaparks zu Gast an den KS OG

Abiturfeier für Absolventen des Wirtschaftsgymnasiums

Abiturienten des Wirtschaftsgymnasiums

Autor Peter Stamm las im Wirtschaftsgymnasium aus Abi-Lektüre "Agnes" vor

"Internationale Wirtschaft" - Neues Profil am Wirtschaftsgymnasium

Feierliche Verabschiedung der Absolvent/innen des Wirtschaftsgymnasiums