StD Stefan Geppert

Berufsfachschule Wirtschaft Wirtschaftsgymnasium Mittelstufe (6WG)

Tel.: 0781 805-8116
stefan.geppert(at)ks-og.de

Berufsfachschule Wirtschaft

Bildung ist ein hohes Gut, das in unserer vielschichtigen Lebenswelt eine wichtige Rolle spielt. So gibt es in jeder Altersstufe und mit unterschiedlichen Schulabschlüssen die Möglichkeit, sich individuell weiterzubilden.
Die Berufsfachschule Wirtschaft (BFW/ Wirtschaftsschule) bietet aufbauend auf einem Hauptschulabschluss den Erwerb eines mittleren Bildungsabschlusses.

Der Fächerkanon erstreckt sich neben allgemeinbildenden Inhalten (Mathematik, Deutsch, Englisch,  Geschichte, Gemeinschaftskunde, Religion, Naturwissenschaften) auch auf folgende berufsorientierte Fächer (Profilbereich):

  • Berufsfachliche Kompetenz (Volks- und Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen),
  • Berufspraktische Kompetenz (Textverarbeitung mit Büropraxis),
  • Datenverarbeitung und einem
  • Betriebspraktikum.

In diesen Profilbereichen wird fächerübergreifend die integrierte Unternehmenssoftware NAVISION im Unterricht eingesetzt. Um den Schülerinnen und Schülern ein optimales Arbeiten und Lernen am PC zu ermöglichen, bieten wir auch verstärkt Gruppenunterricht an.

Zur Berufsorientierung und zum Sammeln erster berufspraktischer Erfahrungen absolvieren die Schülerinnen und Schüler ein einwöchiges Betriebspraktikum. Dieses findet in der Regel nach Ende des Halbjahres des ersten Schuljahres statt.


Wer die Abschlussprüfung der Wirtschaftsschule besteht, erhält das Zeugnis der "Fachschulreife". Mit diesem Zeugnis wird ein dem Realschulabschluss gleichwertiger Bildungsstand bescheinigt. Zusätzlich wird ein breites kaufmännisches Grundwissen vermittelt.

Nach erfolgreichem Abschluss der Berufsfachschule bieten sich z.B. folgende weitere Perspektiven:

  • Einstieg in einen kaufmännischen Ausbildungsberuf
  • Verkürzung der Ausbildungszeit
  • Besuch einer weiterführenden Schule:
    • Berufskolleg I ⇒ Berufskolleg II
    • Berufskolleg Fremdsprachen
    • 3-jähriges Wirtschaftsgymnasium

 

Aufnahmebedingungen

  1. Hauptschulabschluss oder das Abschlusszeugnis des Berufseinstiegsjahres (BEJ) oder
  2. dem Versetzungszeungis in die Klasse 10 der Realschule oder  des Gymnasiums des neunjährigen Bildungsganges oder das Versetzungszeugnis in die Klasse 9 des Gymnasiums des achtjährigen Bildungsgangs oder, sofern eine Versetzung nicht erfolgen konnte,
  3. dem nach Besuch der Klasse 9 erteilten Abgangszeugnis der Realschule oder des Gymnasiums des neunjährigen Bildungsgangs oder dem nach Besuch der Klasse 8 erteilten Abgangszeugnis des Gymnasiums des achtjährigen Bildungsgangs, wobei jeweils in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik ein Durchschnitt von 4,0 erreicht sein muss und in höchstens einem dieser Fächer die Note »mangelhaft« erteilt sein darf, oder
  4. dem Nachweis eines den Nummern 1, 2 oder 3 gleichwertigen Bildungstands.

Hinweis

Sofern nach Aufnahme aller Bewerber, die die Voraussetzungen nach Absatz 1 erfüllen, noch nicht alle Plätze an der Schule besetzt sind, kann der Schulleiter außerdem Bewerber mit dem Versetzungszeungis in die Klasse 9 der Werkreal- oder Hauptschule aufnehmen, wenn im  Versetzungszeugnis in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik jeweils mindestens die Note »befriedigend« erzielt wurde.

Unterrichtsfächer

  1. Jahr 2. Jahr
1. Pflichtbereich Std/Wo Std/Wo
1.1 Allgemeiner Bereich    
Deutsch 3 3
Englisch 3 4
Mathematik 3 4
Geschichte und Gemeinschaftskunde 2 2
Biologie oder Chemie oder Physik 2 2
Religionslehre 2 1
Sport 2 2
Summe 17 18
     
1.2 Profilbereich    
Berufsfachliche Kompetenz / Projektkompetenz 7 7
Berufspraktische Kompetenz 2 2
Betriebspraktikum 14 Tage    
Summe 9 9
     
2. Wahlpflichtbereich    
FiT (Förderung im Team)    
Praxistag    
Physik, Chemie, Biologie, Berufliches Vertiefungsfach (z.B. Wirtschaftsgeografie, Übungsfirma)    
Summe 4 3

 

Abschlussprüfung

Die schriftliche Abschlussprüfung erstreckt sich auf die Fächer:

  • Deutsch, Englisch, Mathematik
  • Berufsfachliche Kompetenz sowie
  • Berufspraktische Kompetenz.

Die mündliche Prüfung kann alle maßgebenden Fächer außer Berufspraktische Kompetenz und Sport umfassen.

Probezeit

Die Aufnahme erfolgt zunächst auf Probe. Wer die Probezeit nicht bestanden hat, muss die Schule verlassen, kann sie jedoch auf Antrag noch bis zum Ende des ersten Schuljahres weiter besuchen. Wer die Schule nach Nichtbestehen der Probezeit verlassen muss, kann nicht nochmals in eine Kaufmännische Berufsfachschule / Wirtschaftsschule aufgenommen werden.

 

 

Wie gehts nach der Berufsfachschule weiter?

  1. Absolventen der Wirtschaftsschule, die in das Berufsleben eintreten und kein Ausbildungsverhältnis eingehen, sind von der Berufsschulpflicht befreit.
  2. Bei einer kaufmännischen Ausbildung kann der erfolgreiche Besuch dieser Schule auf die Ausbildungszeit angerechnet werden.
  3. Nach erfolgreichem Abschluss können unter anderen folgende weiterführende Schulen besucht werden:
    • das Berufskolleg 1
    • das Berufskolleg Fremdsprachen
    • das Berufliche Gymnasium der dreijährigen Aufbauform bei einem Durchschnitt von mindestens 3,0 aus den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik und in jedem dieser Fächer mindestens die Note 4,0
    • das einjährige Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife. Eingangsvoraussetzung ist neben der Fachschulreife eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung.

Die Wirtschaftsschule vermittelt eine gehobene Allgemeinbildung und eine grundlegende kaufmännische Fachbildung. Nach zwei Schuljahren schließt sie mit der Fachschulreife (Mittlerer Bildungsabschluss) ab.

Infos zur Anmeldung

Infoabende zu unseren Schularten

Die Infoabende finden in der Zähringerstraße 37-39 statt

Montag, 15. Januar 2024 um 19:00 Uhr:

  • für das dreijährige Wirtschaftsgymnasium Schwerpunkt Wirtschaft, Finanzen und Internationale VBWL (3WGW / 3WGI / 3WGF)
    => Eingangshalle Bau A
  • für die zweijährige Berufsfachschule - Wirtschaftsschule (2BFW)
    => Saal 1.13, Bau B - 1. OG
  • für das einjährige Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife (1BKFHW)
    => Saal 1.11, Bau B - 1. OG

Dienstag, 16. Januar 2024 um 19:00 Uhr:

  • für das einjährige Berufskolleg 1 (1BK1W)
    => Eingangshalle Bau A
  • für das einjährige Berufskolleg 2 (1BK2W)
    => Saal 1.01, Bau B - 1. OG
  • für das zweijährige Berufskolleg Fremdsprachen (2BKFR)
    => Saal 1.01, Bau B - 1. OG

Donnerstag, 21. März 2024 um 19:00 Uhr:

  • für das sechsjährige Wirtschaftsgymnasium (6WG)
    => Eingangshalle Bau A

 

      

Informationen zu den Schularten

Virtueller Spaziergang durch die Kaufmännischen Schulen Offenburg

Vorstellung des dreijährigen Wirtschaftsgymnasiums

Vorstellung des sechsjährigen Wirtschaftsgymnasiums

Vorstellung der verschiedenen Berufskollegs

Vorstellung der Berufsfachschule Wirtschaft (Wirtschaftsschule)

Anmeldeschluss (außer 6-jähriges Wirtschaftsgymnasium):

1. März 2024

 

Anmeldeschluss 6-jähriges Wirtschaftsgymnasium:

3. Juni 2024

 

Warteliste

Nach dem 1. März eingehende Bewerbungen werden in einer "Warteliste" erfasst und können erst nach Aufnahme aller termingemäß eingegangenen Anmeldungen bearbeitet werden. Am Wirtschaftsgymnasium und an den Berufskollegs (außer BKFHW) konnten in den letzten Jahren kaum Bewerber/innen von der Warteliste aufgenommen werden.

Anmeldung

Berufsfachschule
2-jährige kaufm. Wirtschaftsschule

Lisa Rudolphi

(StD Geppert / StD Sauer)

Sekretariat B1 (Bau B)
Tel.: 0781 805-8123
lisa.rudolphi(at)ks-og.de 

Berufsfachschule Wirtschaft, Berufskolleg I