Der Förderverein Afridunga bedankt sich bei den Kaufmännischen Schulen Offenburg

Weihnachtsmarkt unter dem Leitgedanken „Helft uns Helfen“ ermöglicht kenianischen Waisenkindern eine schulische und berufliche Perspektive

Mama Rosemary, Daniel Knäble und Schüler:innen der weiterführenden Schulen

Waisenkinder in der neuen Küche beim Kochen

Köchin beim Ernten von Gemüse im eigenen Garten

Außenansicht der im Jahr 2023 gebauten Werkstätten

Seit 39 Jahren engagiert sich die Schulgemeinschaft der Kaufmännischen Schulen Offenburg unter dem Leitgedanken „Helft uns Helfen“ für soziale Projekte. Auch in diesem Jahr hatten sich die Schülerinnen und Schüler dafür entschieden, sich im Rahmen des Weihnachtsmarkts den Förderverein Afridunga zu unterstützen, der im Jahr 2009 vor allem von ehemaligen Schülerinnen und Schülern der KSOG mit dem Ziel gegründet wurde, Waisenkindern am Viktoriasee eine schulische und berufliche Perspektive zu ermöglichen. 

Es war beeindruckend mitzuerleben, mit welcher Freude sich alle Beteiligten während der Vorbereitung und Durchführung des Weihnachtsmarktes für ein erfolgreiches Gelingen einsetzten. Überall war der Grundgedanke von „Helft uns Helfen“ auf vielfältige Weise spür-, greif- und erlebbar. Zahlreiche Ausbildungsbetriebe, Schülerinnen und Schüler, Eltern, aktive und ehemalige Kolleginnen und Kollegen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Verwaltung haben zum Gelingen des Weihnachtsmarkts beigetragen. Alle freuten sich über den großen Besucherzuspruch, die vielen netten Gespräche und einen fröhlichen, vorweihnachtlichen Vormittag.

Stolz sind die Projektverantwortlichen des Waisenhauses, dass nach 14 Jahren  intensiver Zusammenarbeit zwischen Sheryl‘s und Afridunga im November dieses Jahres die zweite Abschlussklasse (8. Klasse der Grundschule) die Prüfungen als beste Schule in der Region absolvieren konnte. Die Jugendlichen sind damit gut auf den Übergang in eine weiterführende Schule und spätere berufliche Ausbildung vorbereitet. 

Ab dem kommenden Schuljahr gilt in Kenia ein neuer Bildungsplan. Demnach sollen vermehrt praktische Fächer zur beruflichen Orientierung ab der 7. Klasse im Stundenplan integriert werden. Aktuell laufen die Planungen auf Hochtouren, um Anfang 2024 die zusätzlichen Klassenräume und Werkstätten bezugsfertig zu stellen. Konkret werden folgende Fachrichtungen angeboten: Küche/Bäckerei, Näherei/Schneiderei, Zimmerei/Schreinerei, Labor und Landwirtschaft.

Die Küche konnte bereits in Betrieb genommen werden. Mit viel Interesse und Freude bereiteten die Schülerinnen und Schüler hier bereits die ersten Gerichte zu und sehen dem neuen Schuljahr gespannt entgegen. Die Einrichtung der anderen Werkstätten wird in den nächsten Wochen erfolgen. Gleichzeitig sollen die Schülerinnen und Schüler durch den Anbau von Lebensmitteln zukünftig verstärkt Kompetenzen im Bereich Landwirtschaft erwerben. Einerseits ermöglichen ihnen diese Aktivitäten berufliche Perspektiven, andererseits tragen sie zu einer nachhaltigen Sicherstellung der notwendigen Nahrungsmittel für das Waisenhaus bei.

Auch dank der großartigen Unterstützung der Schulgemeinschaft der Kaufmännischen Schulen Offenburg im Rahmen des Sozialprojekts „Helft uns Helfen“ richtet sich der Blick der Projektverantwortlichen zuversichtlich in die Zukunft. So können trotz der globalen und lokalen Herausforderungen die Grundbedürfnisse der ca. 300 Waisenkindern von Sheryl’s weiterhin gesichert und die hierfür notwendigen Anschaffungen getätigt werden.

Neben der Schaffung von schulischen und beruflichen Perspektiven für die Waisenkinder ermöglicht das Waisenhaus ein gesichertes Einkommen für viele Familien in und um Port Victoria durch eine faire Bezahlung der eigenen Fachkräfte,  die Beauftragung von lokalen Handwerkern für Baumaßnahmen und den Erwerb von Nahrungsmittel und Erzeugnissen auf den regionalen Märkten. Somit bleibt die Wertschöpfung in Kenia und kommt nicht nur den Waisenkindern als primäre Zielgruppe zugute.

Der Förderverein Afridunga versichert, dass jeder Cent  ohne Abzug im Projekt am Viktoriasee ankommt. Davon konnte sich Daniel Knäble als 1. Vorsitzender des Fördervereins Afridunga bei seinem Projektbesuch im November diesen Jahres erneut überzeugen. Machen Sie sich gerne selbst einen Eindruck über Afridunga und dem kenianischen Partnerprojekt Sheryl’s auf der Webseite www.afridunga.de.

Afridunga bedankt sich herzlich bei der gesamten Schulgemeinschaft der KSOG. Der Erlös aus dem Weihnachtsmarkt 2023 und den Spenden ermöglicht, die Personalkosten für 15  der 30 pädagogischen und nicht-pädagogischen (Köchin, Hausmutter, Fahrer, Wachmann) Fachkräfte für das ganze Jahr 2024 zu finanzieren. Das durchschnittliche monatliche Gehalt pro Fachkraft liegt derzeit bei 130 bis 140 Euro.
 
Ihnen und Ihren Familien wünschen wir von Herzen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für ein gesundes und glückliches Neues Jahr!

Daniel Knäble und der gesamte Vorstand von Afridunga sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Kinder von Sheryl’s aus Port 
 

Bilder in neuem Tab ansehen:



News Beiträge
Aktuelles

Bestes Abi-Motto: Super Mario schlägt alle

Engagement der KSOG beim Briefmarathon von Amnesty International

FSJ-Stelle an den Kaufmännischen Schulen Offenburg im Schuljahr 2024/25

Verantwortung mit Herz und Verstand: Martin Stern ist seit September Schulleiter der KSOG

Kaufmännische Schulen unterzeichnen Zielvereinbarung

252 Schüler*innen haben Berufsschulabschlussprüfung bestanden

Ein Macher und Motivator- Verabschiedung von Schulleiter Thomas Rahner in den Ruhestand

Abitur 2023: Drei Mal die Traumnote 1,0

Kaufmännische Schulen hatten Besuch von Schülern aus Frankreich

BOGY-Praktikum bereichert Schüler*innen des WGs

Infoabende an den KS OG

BBBank spendet für Chill-Ecke am Wasserspender

90 Schüler jubeln über bestandenes Abitur

Bildungspartnerschaft zwischen Volksbank und Kaufmännischen Schulen

Amnesty International würdigt besonderes Engagement der Kaufmännischen Schulen

Lernen mit Rückenwind an den KS OG

Digitales Lernen wird selbstverständlich

Das Sozialprojekt der KSOG ermöglicht 300 kenianischen Waisenkindern eine schulische und berufliche Perspektive

Der Förderverein Afridunga bedankt sich bei den Kaufmännischen Schulen Offenburg

SAP4School - Neues Angebot für Azubis im Büromanagement

Absage unseres Weihnachtsbasars

Mit Susanne Kames-Hübsch verlässt eine beliebte Kollegin die KSOG in den Ruhestand

93 Abiturienten am Wirtschaftsgymnasium

Amnesty International würdigt besonderes Engagement der Kaufmännischen Schulen

Neues Testangebot für die Schüler

13.000 Euro für Waisenkinder in Kenia

Schülerinnen und Schüler der Eingangsklasse töpferten im Kunstunterricht Rosen und Schwarzwaldmädel

Lernbrücken an den Kaufmännischen Schulen

Verabschiedung von Daniel Baudendistel in den Ruhestand

Presseschau: 110 Abiturzeugnisse wurden überreicht

Weihnachtsbasar für Verein "Afridunga" war ein großer Erfolg

Neuer dualer Studiengang startet in Kooperation mit den KSOG

240 Jahre Dienst an den KSOG gehen zu Ende

108 Abiturientinnen und Abiturienten feiern ihren Abschluss

108 erfolgreiche Abiturientinnen und Abiturienten verlassen das Wirtschaftsgymnasium

Weltpremiere an den KSOG: Stück "Träum weiter" feiert Standing Ovations

Jahrzehnte für die Schule tätig - Verabschiedung von Kollegen

Notarfachangestellte - Neuer Ausbildungsberuf an den KSOG

Dankesbriefe aus Chile und Peru für die Spenden unseres Weihnachtsbasars

Konzept für Schulsozialarbeit an elf kreiseigenen Schulen

Unser Weihnachtsbasar war wieder sehr gut besucht - Einige Pressestimmen

Ein Abschied mit Wehmut

Fachkräfte stark gefragt - Durch Praktika bei Kooperationspartnern Einblicke in die Arbeitswelt erhalten

Berufsfachschule erfolgreich beendet

125 erfolgreiche Abiturienten am Wirtschaftsgymnasium

Theater AG der KSOG begeistert Publikum mit "Die Welle"

Zonta-Club Offenburg-Ortenau vergibt Preis an Schülerin der KSOG

Bildungspartnerschaft zwischen Kaufmännischen Schulen und EDEKA Südwest unterzeichnet

Dankesbriefe aus Chile und Peru für die Spenden unseres Weihnachtsbasars

Die KSOG bieten sechsjähriges Wirtschaftsgymnasium an - Eine ehemalige Schülerin berichtet

Zwei Klassen der KSOG sind nun Profis in Sachen Vermögensaufbau

Pressestimmen zu unserem Weihnachtsbasar

Spiegel-Journalist Takis Würger liest aus seinem Buch in den Kaufmännischen Schulen

IHK zeichnet KSOG-Absolventin Ann-Kathrin Laug mit zwei Förderpreisen und als Landessiegerin aus

24 Abiturienten mit einer Eins vor dem Komma

Abschlussfeier unserer Abiturienten

117 Abiturienten am Wirtschaftsgymnasium

Der Traum hat sich erfüllt - Syrische Großfamilie findet eigene Wohnung

Großer Dank aus Südamerika für die Unterstützung mit dem jährlichen Weihnachtsbasar

Die Abiturprüfungen an den KS-OG haben begonnen

Einladungen zum Schnupperstudium an der Hochschule für Technik Stuttgart und an der Fakultät für Physik und Astronomie Uni Heidelberg

Schüler des Wirtschaftsgymnasiums erhält Stipendium als "Talent im Land"

Ein Budgetplan gegen die Verschuldung - Präventionsprojekt für SchülerInnnen

Zielvereinbarung der Kaufmännischen Schulen mit Regierungspräsidium

Stärkung der Naturwissenschaften - KS OG erhalten vom Fonds der Chemischen Industrie 2500 Euro

Wege nach der (Fach-)Hochschulreife

Adventsbasar war gut besucht - Seit mehr als drei Jahrzehnten veranstalten die Kaufmännischen Schulen ihren großen Benefiz-Weihnachtsbasar

Kreisschulzentrum nimmt lang ersehnten Bau D in Betrieb

123- mal Freude nach dem Abi - Absolventen des Wirtschaftsgymnasiums verabschiedet

123 bestehen das Abi am Wirtschaftsgymnasium

Besuch einer Offenburger Delegation bei französischer Partnerschule L.P. Camille Schneider zum Tag der Offenen Tür

Pressestimmen zu unserem Weihnachtsbasar

Pressestimmen zur Theateraufführung

IHK Preisträger 2015